Inhalt anspringen

Aktionstag 8 gegen 88 - Rechtsextreme Radikalisierung online: Wie reagieren auf Hassbotschaften und Gewaltaufrufe im Internet?

Schnelle Fakten

Informationen

Wäre Donald Trump ohne Twitter denkbar gewesen? Hassbotschaften, Gewaltaufrufe und menschenfeindliche Ideologien verbreiten sich im Netz scheinbar grenzenlos, hetzen Menschen gegeneinander auf und unterstützen entsprechende politische Organisationen und Personen. Expert*innen sprechen von einer neuen Form der Onlineradikalisierung. Was verbirgt sich aber dahinter? Wie funktioniert dieser Prozess? Welche Erscheinungsformen gibt es und wen erreichen sie? Gleichzeitig mehren sich auch die Angebote im Netz, die versuchen, den radikalen Entwicklungen konstruktiv zu begegnen und Hass und Menschenfeindlichkeit nicht raumgreifend werden zu lassen. Wie können solche Ansätze und Strategien – vor allem mit Blick auf die Soziale Arbeit – aber konkret aussehen? Welche Erfahrungen guter Praxis gibt es?  

Über solche und ähnliche Fragen wollen wir mit dem Rechtsextremismusforscher Prof. Dr. Matthias Quent ins Gespräch kommen. Die Veranstaltung findet in Form eines moderierten Fachgesprächs statt, die zum Mitdiskutieren einladen soll.  

Prof. Dr. Matthias Quent ist Professor für Soziologie für die Soziale Arbeit an der Hochschule Magdeburg-Stendal und Direktor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) der Amadeu Antonio Stiftung in Jena.

Veranstalter

Veranstaltungsort

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)