Inhalt anspringen

Hochschulzugang für Meister*innen und vergleichbar Qualifizierte

Als Meister*in, Techniker*in oder Absolvent*in einer gleichwertigen beruflichen Fortbildung haben Sie die Berechtigung zur Aufnahme des Studiums in jedem Studiengang.

Gibt es für den gewünschten Studiengang studiengangspezifische Voraussetzungen (z. B. sprachliche Voraussetzungen, künstlerisch-gestalterische Eignung, praktische Tätigkeit) müssen diese erfüllt werden.

Für den Bewerberkreis der beruflich Qualifizierten werden in den zulassungsbeschränkten Studiengängen jeweils 3,2% der Studienplätze reserviert. Ist die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber im gewählten Studiengang höher als die Quote von 3,2% findet ein Auswahlverfahren statt.

Bewerbungsfristen (Auschlussfristen)

  • zum Sommersemester: 15. Januar eines Jahres
  • zum Wintersemester: 15. Juli eines Jahres

Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbung erfolgt online über das Studienplatzportal der FH Dortmund. Bitte registrieren Sie sich dort und reichen den Antrag vollständig und fristgerecht mit folgenden Unterlagen ein:

  • einen kurzen tabellarischen Lebenslauf
  • ein Motivationsschreiben
  • das Abschlusszeugnis einer rechtlich geregelten mindestens zweijährigen Berufsausbildung (z. B. der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer)
    oder
  • den Meisterbrief oder eine vergleichbare Qualifikation
    oder
  • den Fortbildungsabschluss nach Berufsbildungsgesetz oder Handwerksordnung mit mind. 400 Unterrichtsstunden
  • ggf. weitere Nachweise über fachlich entsprechende berufliche Tätigkeiten

Hinweise zum Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung als beruflich Qualifizierte/r erfolgt online über das Studienplatzportal der FH Dortmund. Eine Bewerbung für ein Sommersemester ist von Anfang Dezember bis zum 15.01. und eine Bewerbung für ein Wintersemester von Mitte Mai bis zum 15.07. möglich. Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Die Bewerbung für einen zulassungsbeschränkten Studiengang erfolgt online über hochschulstart.de und das Studienplatzportal der FH Dortmund. Zuerst registrieren sich Bewerber*innen über das Portal www.hochschulstart.de. Dort erhalten sie eine Bewerber-ID sowie eine BAN (Bewerber-Authentifizierungs-Nummer). Anschließend müssen sie sich damit über das Studienplatzportal der Fachhochschule Dortmund bewerben. Die Zulassung obliegt der Fachhochschule Dortmund. Für den Bewerberkreis der beruflich Qualifizierten werden in den zulassungsbeschränkten Studiengängen jeweils 3,2% der Studienplätze reserviert. Ist die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber in dem gewählten Studiengang höher als die Quote von 3,2% findet ein Auswahlverfahren statt (weitere Informationen siehe unter "Weitere Hinweise").

Der Antrag auf Zulassung für einen Studienplatz in einem zulassungsfreien Studiengang ist online über das Studienplatzportal der FH Dortmund zu stellen. Nach Prüfung der hochgeladenen Unterlagen/Nachweise erhalten Sie im Studienplatzportal der Fachhochschule Dortmund Ihren Zulassungsbescheid.

Hinweise zum Auswahlverfahren

Die Zulassung obliegt der Fachhochschule Dortmund. Für den Bewerberkreis der beruflich Qualifizierten werden in den zulassungsbeschränkten Studiengängen jeweils 3,2% der Studienplätze reserviert. Ist die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber in dem gewählten Studiengang höher als die Quote von 3,2% findet ein Auswahlverfahren statt.

Bei Überschreitung der 3,2%-Grenze entscheidet die Auswahlkommission des jeweiligen Studiengangs aufgrund der Bewerbungsunterlagen und ggfs. noch in Verbindung mit einem Auswahlgespräch über die Rangfolge der Zuzulassenden. Das Auswahlgespräch soll Aufschluss über die Motivation und die Eignung für das gewählte Studium und den angestrebten Beruf geben.

Die Auswahlkommission vergibt für die Ermittlung der Rangfolge Punkte nach bestimmten Kriterien:

  • bis zu 3 Punkte, wenn der berufsqualifizierende Abschluss mit einem über den Mindestanforderungen liegenden Grad der Qualifikation erworben wurde,
  • bis zu 3 Punkte für eine dem berufsqualifizierenden Abschluss entsprechende Berufstätigkeit,
  • bis zu 2 Punkte für berufliche Erfahrungen, die im Hinblick auf den angestrebten Studiengang besonders bedeutsam sind,
  • bis zu 2 Punkte, wenn sonstige besondere Gründe für die Aufnahme des Studiums sprechen.

Wir empfehlen einen Termin mit dem oder der zuständigen Studienfachberater bzw. -beraterin zu vereinbaren, um fachbezogene Inhalte und die erforderlichen Kenntnisse in Grundlagenfächern zu besprechen. Das Beratungsgespräch soll auch über Möglichkeiten des Ausgleichs vorhandener Defizite im Sinne einer Studienerfolgsprognose bereithalten. 

Zusätzlich können Studieninterssierte unter besonderen Umständen als Gasthörer/-innen an einzelnen Lehrveranstaltungen teilnehmen.

Profilbild Platzhalter
Manuel Phillip Rick, M.Sc.
Telefax
  • 0231 91126822
Sprechzeiten

Aufgrund der Corona-Situation ist das Studienbüro bis auf Weiteres nur telefonisch und per Email zu erreichen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)