Inhalt anspringen

Fotografie - Photographic Studies

Schnelle Fakten

  • Fachbereich

  • Abschlussgrad

    Master of Arts (M.A.)

  • Regelstudienzeit

    3 Semester

  • Semesterbeitrag

    315,38 €

  • Unterrichtssprache

    Deutsch

  • Zulassung

    Zulassungsfrei mit Eignungsfeststellung

  • Studienbeginn

    Wintersemester

  • Bewerbung EU-Staatsbürger

    Wintersemester: Mitte Mai bis 31.7.

Worum geht's?

Fotografie - Photographic Studies beschäftigt sich mit Fragen wie

  • der medialen Wechselwirkung von Fotografie in ihren unterschiedlichen Ausprägungen.
  • medialer und bildnerischer Prozesse in einer zunehmend visuell geprägten Gesellschaft und Kultur.
  • der wissenschaftlichen und künstlerisch-gestalterischen Vertiefung und Erweiterung in den verschiedenen fotografischen Genres und medialen Dialekten.

Fotografie - Photographic Studies ist einzigartig, weil

der Studiengang die Möglichkeit zur eigenständig-individuellen, innovativen und professionellen Projektarbeit in enger Zusammenarbeit mit Lehrenden unterschiedlichster medialer Bereiche bietet.

Fotografie - Photographic Studies bietet Vertiefungen in den Bereichen:

  • fachlicher Qualifizierung,
  • Erweiterung der individuellen gestalterischen Ausdrucksformen,
  • der interdisziplinären Kooperation und
  • der kritischen Reflektion medialen Geschehens.

Im Rahmen des Master-Studiengangs Fotografie finden zudem regelmäßige Vorträge, Exkursionen und Workshops sowie Ausstellungen und Publikationen statt.

Zu wem passt's?

Wer diesen Studiengang studieren möchte, bringt mit:

Diplom- oder Bachelor-Studium (mit 210 Credit Points) der Fotografie oder einen vergleichbaren Gestaltungsstudiengang.

…hat Interesse an:

kreativem Gestalten, kritischen Hinterfragen, selbständiger Projektentwicklung und interdisziplinärem Austausch.

…kämpft sich durch:

Ideenfindung, Umsetzung, Infragestellung, Widerstand des Materiales, Hochs und Tiefs…

Wer einen Abschluss in diesem Studiengang hat,

  • arbeitet häufig in führenden Positionen oder als Selbstständige*r im Bereich des Fotodesigns, der Fotokunst, Artdirektion, Bildredaktion oder Kuratorentätigkeit.
  • macht einen Doktortitel und promoviert dafür an der Fachhochschule Dortmund in Kooperation mit einer Universität. Das Promotionskolleg unterstützt bei allen formalen, strukturellen und strategischen Fragen.

Was brauche ich?

Wer hilft mir?

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)