Inhalt anspringen

POMAA

Pareto-Optimaler MAchine Learning ASIC

Schnelle Fakten

  • Organisationseinheit

  • Kategorie

    Bundesprojekt

  • Fördergeber

    BMBF

  • Förderprogramm

    Rahmenprogramm der Bundesregierung für Forschung und Innovation 2016-2020: Mikroelektronik aus Deutschland – Innovationstreiber der Digitalisierung

  • Laufzeit

Über das Projekt

Ziel des Forschungsprojektes PO-MAA ist die Entwicklung eines speziellen, besonders energieeffizienten Mikrochips, einem sogenannten Applikationsspezifischen Integrierten Schaltkreis (ASIC) für die Künstliche Intelligenz (KI). Der Chip soll insbesondere Verfahren basierend auf tiefen neuronalen Netzen/Deep Learning unterstützen und für Anwendungen im Bereich des Internets der Dinge und der Biomedizintechnik geeignet sein, die auf energiesparsamen Betrieb der Hardware angewiesen sind. Neuartig sind dabei auch die Verfahren, die für die Fertigung der ASICs eingesetzt werden: Der Aufbau und Eigenschaften wie verwendete Spannungen, Taktgeschwindigkeit etc. werden selbst mit KI-Methoden optimiert, ohne die die hohe Effizienz nur sehr schwer zu erreichen wäre.

Die Projektpartner

IC-Lab, Universität Bremen (dfki)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)