Inhalt anspringen

CargoTrailSense

Schnelle Fakten

Über das Projekt

Unfälle, Belastungen von Straßen und Brücken, Ausfälle von Fahrzeugen durch Verschleiß und erhöhte Verbräuche führen bundesweit zu erheblichen Schäden. Gründe sind die Nichteinhaltung von Lastverteilungsplänen sowie Ladungssicherungsvorschriften, punktuelle Überbelastungen, Achsüberlastungen und nicht erkannte Defekte am Fahrzeug. Das Projekt soll Lösungsansätze für diese Problematiken an Trailern (Gespannen) untersuchen und bewerten.

Ziel des Vorhabens ist es, per Fusion von Sensordaten Kennwerte zu ermitteln, mit denen eine Erkennung der problematischen Zustände möglich wird. Hierbei sollen unterschiedliche Kennwerte für die Lastverteilung, die Achslasten und Defekte an den Bremsen, Radlagern oder Reifen ermittelt werden. Zusätzlich soll auch der Straßenzustand erkannt und diese Daten teilweise in der MDM-Datenbank abgelegt werden. Mit Hilfe der Kennwerte können dann zukünftig Fahrer*innen vor Defekten oder vor falscher Beladung gewarnt werden, Straßenwartungen und Umfahrungen eingeleitet werden und die Belastung von Straßen und Brücken reduziert werden. Durch die Kenntnis von Ladung und Ladungsverteilung des Gespanns lassen sich Rückschlüsse auf die Belastung der Infrastruktur ziehen.

  
In diesem Zuge werden Messungen mit unterschiedlichen Sensoren (Reifendruck und ‑temperatur, Druck in den Gasfederbälgen, GPS, Beschleunigungen) durchgeführt und aufgezeichnet. Hieraus soll abgeleitet werden, welche Sensoren und welche Sensordatenfusionskonzepte notwendig sind, um die Lastverteilung zu optimieren oder Fehler in der Verteilung sowie den Straßenzustand zu erkennen. Dabei werden unterschiedliche Berechnungsmodelle für verschiedene Sensorkonzepte von günstigen Nachrüstlösungen bis hin zu aufwendigen Sensorkonzepten für empfindliche Waren erstellt.

Kontakt & Team

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Theresa Albers

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)