Inhalt anspringen

Digitale Methoden in der Architektur

Schnelle Fakten

Über das Lehrgebiet

Die globale Verbreitung der modernen Informationstechnologie beeinflusst und verändert unser tägliches Leben stetig. Neben Kultur und Wirtschaft bleibt auch die Architektur von dieser Entwicklung nicht unberührt, sie ist deshalb einem erheblichen Veränderungsdruck ausgesetzt.

Doch wie werden Architekten in der Zukunft entwerfen, planen und bauen? Welchen Einfluss haben digitale Werkzeuge und Methoden auf den architektonischen Entstehungsprozess und das gebaute Werk?
Dass der Computer kein reines Zeichenwerkzeug mehr ist, ist eine Tatsache, mit der viele Studierende und Architekten/innen in der jüngeren Vergangenheit bereits konfrontiert wurden. Der parametergesteuerte Entwurf, algorithmisch beschriebene Formen und computergestützte Herstellungsverfahren stehen verstärkt zur Debatte, und die Zahl der Forschungseinrichtungen, die sich mit diesen Themen beschäftigen, nimmt beständig zu.

Aber welcher Mehrwert ergibt sich hieraus? Und wie können die aus den neuen Verfahren entstehenden digitalen Informationen in reale Räume und Konstruktionen integriert werden?
Die zentrale Herausforderung für das digitale Entwerfen und Konstruieren im Bereich von Lehre und Forschung wird sein, das enorme kreative Potential, welches uns neuartige digitale Technologien bieten, verstärkt in die Bandbreite der komplexen architektonischen Anforderungen einzubinden, was auch heißt, die digitalen Vorgänge in der Architektur als zusammenhängenden gestalterischen Prozess zu sehen und zu nutzen.

Im Rahmen der Professur „Digitale Methoden in der Architektur“ der Fachhochschule Dortmund werden diese aktuellen Fragen und Herausforderungen an die Architektur diskutiert und anwendungsorientiert untersucht.

Kontakt & Team

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten und statistische Daten zu erheben. Sie können der statistischen Erhebung über die Datenschutzeinstellungen widersprechen (Opt-Out).

Einstellungen (Öffnet in einem neuen Tab)